Loading…
This event has ended. View the official site or create your own event → Check it out
This event has ended. Create your own
Weitere Informationen und Anmeldung unter nrch.de/nr15
View analytic
Saturday, July 4 • 14:15 - 15:15
Gegen die Kostenlos-Kultur — Paywall und andere Bezahlmodelle

Sign up or log in to save this to your schedule and see who's attending!

Früher war - allen Verklärungen zum Trotz - vieles nicht besser. Aber zumindest klarer - auch im Journalismus: Wer sich informieren wollte, kaufte  seiner Zeitung oder sein Magazin entweder am Kiosk oder hatte alles ohnehin abonniert. Und heute: Zu kaufen gibt es all das Gedruckte noch immer - aber wie lange noch ? Für immer mehr Menschen ist es mittlerweile selbstverständlich, dass  alle Informationen, Nachrichten oder Hintergründe kostenlos zur Verfügung stehen - im Internet. Es sei ein "Geburtsfehler", monieren Kritiker, dass nahezu alle Verlage ihre Inhalte kostenlos ins Netz stellten, als damals  das Netz auch die Medienwelt veränderte. Die entscheidende Frage heute lautet: Wie schaffen es Verlage, Erlöse für ihre Inhalte zu erzielen, wie soll der Journalismus auch in Zukunft finanziert werden. Wie kann der Leser/die Leserin davon überzeugt werden, dass Journalismus wichtig und wertvoll ist, dass man dafür auch bezahlen muss ?

Manche experimentieren mit kostenpflichtigen Abonnements, die eine Grundfinanzierung sichern sollen. Andere haben schon eine sogenannte "Paywall" eingeführt - doch mit welchem Erfolg ? Genaue Zahlen sind eine Seltenheit. Andere versuchen sich mit einer Mischung aus kostenlosen Inhalten und zu bezahlenden Zusatzangeboten. Die Diskussion "Gegen die Kostenloskultur" erörtert die aktuelle Situation, die Unsicherheit, die verschiedenen Modelle, die grundsätzlichen Fragen. Beteiligt sind Vertreter/innen von hyperlokalen, lokalen, nationalen und internationalen Medien. Sie alle wollen und müssen Lösungen finden. Damit Journalismus auch in Zukunft finanzierbar ist..


weiterführende Links:

- "Paid Content weltweit: Fast keiner will für Online-News zahlen" (Stefan Winterbauer auf meedia.de)
- "Paywall bei sueddeutsche.de - die Mauer muss her" (Max Heeke auf deutschlandfunk.de)
- "Paywahl statt Paywall: Zahl nur, was du willst" (Hausblog taz.de)
- "Gehaltsreport: Was Journalisten verdienen" (auf spiegelonline.de)
- Juliane Wiedemeier über ihr Unternehmensverständnis auf mediummagazin.de

Moderatoren
avatar for Anna Marohn

Anna Marohn

Redakteurin Ausland und Aktuelles, NDR
Anna Marohn, geboren 1981, ist Redakteurin beim NDR und arbeitet in der Redaktion Ausland und Aktuelles. Davor war sie Referentin des NDR-Intendanten Lutz Marmor. Von 2007 bis 2012 arbeitete sie als Redakteurin im Wirtschaftsressort der „Zeit“ und beschäftigte sich dort vor allem mit Medienthemen. Die Hamburgerin hat VWL in Köln studiert und war auf der Kölner Journalistenschule für Politik und... Read More →

Referenten
avatar for Christoph Rybarczyk

Christoph Rybarczyk

Stv. Leiter Onlineredaktion, Hamburger Abendblatt
Hat in Hamburg Politikwissenschaft, Journalistik und Amerikanistik studiert. Promotion über politische Kommunikation in den USA. Schreibt neben der Arbeit bei abendblatt.de für Print und Online über Gesundheitspolitik, Renten, Google | | Copyright Foto: Marcelo Hernandez
avatar for Juliane Wiedemeier

Juliane Wiedemeier

Prenzlauer Berg Nachrichten
| Juliane Wiedemeier ist freie Journalistin in Berlin und hat die Prenzlauer Berg Nachrichten mit aufgebaut, für die sie bis heute als Autorin tätig ist. Darüber hinaus schreibt sie über Berlin im Speziellen, Städte im Allgemeinen und Medien unter anderem für die Medienkolumne Altpapier, Krautreporter und das Online-Magazin Zentrale Orte. Davor hat sie in Berlin an der Freien Universität Publizistik und an... Read More →
avatar for Anita Zielina

Anita Zielina

Editor-in-Chief New Products, NZZ


Saturday July 4, 2015 14:15 - 15:15
K1 Forum

Attendees (17)