Loading…
This event has ended. View the official site or create your own event → Check it out
This event has ended. Create your own
Weitere Informationen und Anmeldung unter nrch.de/nr15
View analytic
Saturday, July 4 • 15:45 - 16:45
heute+ und Co. — Nachrichten nicht nur für Alte

Sign up or log in to save this to your schedule and see who's attending!

Das Problem ist seit langem bekannt: Die Zuschauer (nicht nur) bei den öffentlich-rechtlichen Sendern werden immer älter, die Jüngeren suchen sich ihre Angebote immer häufiger im Netz. Aber auch die Zeitungen und Magazine sehen sich mit diesem Befund konfrontiert. Sie alle suchen nach neuen Ideen und neuen Erzählformen, damit sie auch Jüngere erreichen. Eines der jüngsten Experimente ist die Sendung ZDF +, die seit einigen Wochen das ehemalige "heute nacht" abgelöst hat. Nicht mehr die  - meist nach Mitternacht - im ZDF ausgestrahlte Fernsehfassung ist entscheidend, sondern die bereits vorab online verfügbaren Beiträge, Diskussionen und Fragestellungen. Das Fernsehformat ist quasi lediglich das Endprodukt, das Ergebnis der tagsüber dokumentierten Kommunikation.

Ein Versuch, eine neue Denke, immerhin. Doch mit welchem Erfolg ? Und was ist mit all den anderen Angeboten - z.B. bei den sogenannten Jugendwellen im Hörfunk der ARD-Anstalten ? Oder: Was plant eigentlich der neue "Jugendkanal", der im nächsten Jahr online gehen soll ? Und wie versuchen die Verlage, diese wichtige Gruppe als "Kunden" zu gewinnen ? Umgekehrt: Was vermissen jüngere Menschen, warum suchen sie sich ihre Informationen, ihre Unterhaltung immer häufiger anderswo ? Sind ihnen die traditionellen Sender und Verlage zu "altbacken", sind ihnen die Nachrichten (oder Dokus, Magazine etc) zu kompliziert oder zu langweilig ? Diese Diskussionsrunde wird sicherlich keine Lösungen, keine endgültigen Antworten kreieren, aber einen Einblick in das geben, was derzeit viele Medienverantwortliche beschäftigt: Wie können wir auch für Jüngere attraktiver werden - ohne uns anzubiedern ?



Weiterführende Links:

- "Das Jugendangebot kommt - aber wie sieht es aus?" (Alexander Krei auf dwdl.de)
- "Die Jugend ist heiss begehrt. Aber wo nur treibt sie sich rum und wie spricht man sie an?" (Anne Fromm auf taz.de)
- "Ziel Publikumsverjüngung: WDR Fernsehen steht vor der größter Reform seit 1996" (Dieter Anschlag auf medienkorrespondenz.de)
- "Ü14-Party" (Michael Hanfeld auf faz.net)
- "Der Jugendkanal ist überflüssig" (Valerie Meyden auf zeit.de)
- Nachrichtennutzung über mobile und soziale Medien steigt (Hans-Bredow-Institut veröffentlicht deutsche Ergebnisse des „Reuters Institute Digital News Report 2015“ zur Nachrichtennutzung im internationalen Vergleich) 
- "ZDF startet mit Heute+ ein Nachrichtenformat für Jungere" (auf Medienkorrespondenz.de)
- "Spätfolgen" (Hans Hoff auf Süddeutschezeitung.de)
- "Kampfansage an Nachrichtenmöbel" (Stefan Niggemeier auf stefan-niggemeier.de)

Moderatoren
avatar for Julie Kurz

Julie Kurz

Autorin, NDR
Julie Kurz (32) ist ARD-Fernsehkorrespondentin im Studio London. Sie wurde in Hannover geboren und studierte nach dem Abitur Europäische Medienkultur und Kulturwissenschaften. Erste journalistische Erfahrung sammelte sie als Producerin im ZDF-Studio Paris und als Reporterin beim Nachrichtensender Euronews. Nach einem Volontariat beim Norddeutschen Rundfunk arbeitete Julie Kurz zunächst als Reporterin für die Tagesschau und... Read More →

Referenten
avatar for Norbert Grundei

Norbert Grundei

N-Joy
Nach dem Abitur arbeitete er als Autor für eine Werbeagentur. 1994 kam er als freier Mitarbeiter zu N-Joy, dem Jugendprogramm des Norddeutschen Rundfunks (NDR). 1997 wurde er als Redakteur beim NDR angestellt und arbeitete in der Programmplanung, der Layout-Redaktion und als Leiter und Moderator der „N-JOY Morningshow“. Seit Januar 2002 ist er Programmchef von N-Joy.
avatar for Elmar Theveßen

Elmar Theveßen

Deputy Editor-in-Chief, ZDF German Television
Bereits während seines Studiums der Geschichte, Germanistik und Politikwissenschaft in Bonn knüpfte Elmar Theveßen Bande zum ZDF, dem er bis heute verbunden ist. Zunächst als Politikredakteur Anfang der 90er, anschließend als Auslandskorrespondent in Washington bis 2001. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland arbeitete er kurzzeitig als Reporter für Frontal 21, ehe er in der Hierarchie weiter aufstieg als... Read More →


Saturday July 4, 2015 15:45 - 16:45
K3 Forum

Attendees (24)